Öffnungszeiten

Montag bis Freitag

09:00 bis 12:00 Uhr

14:00 bis 18:00 Uhr

Samstag

09:00 bis 12:00

oder nach Vereinbarung

unter

0043 660 650 5400
 
 
 
 

Worauf ich stehe: Fußboden

Ein Mosaik aus Fußboden

.

In vielen Haushalten ist es auch heute noch üblich, dass die Fußböden auf Zimmereinheiten aufgeteilt werden. So werden in der Diele beziehungsweise im Vorraum oft Fliesen verlegt, weil diese sehr robust und leicht zu reinigen sind. Aus demselben Grund kommen Fliesen auch in der Küche zum Einsatz, denn hier entsteht ja auch noch eine große Menge an Feuchtigkeit und Schmutz – fällt einmal ein Ei herunter, so ist es von einem Fliesenboden ganz einfach wegzuwischen. Im kaum benutzten und eingesehenen Abstellraum genügt günstiger PVC-Belag, wohingegen im Wohn- und Schlafzimmer natürlich auf Parkett zurückgegriffen wird. Jedoch hat sich allerdings auch die Grundrissgestaltung über die letzten Jahre stark verändert, wodurch diese Aufteilung immer schwieriger wird.

.

Große Räume – Großer Fußboden

.

Heute streben wir beim Hausbau meist nach Großzügigkeit – und das in jeder erdenklichen Form. Fenster, Lichtöffnungen und Terrassentüren werden bewusst so groß wie möglich gehalten und südseitig ausgerichtet. Auf Verwinkelungen und Zwischenmauern wird größten Teils verzichtet, um möglichst große und offene Räume zu kreieren. Durch die immer größer werdenden Räume und Flächen wird auch das richtige Verlegen vom Fußboden immer wichtiger. Der Fußboden ist ein wesentliches Bauelement – ebenso wichtig wie die Wände, die Fenster, das Dach oder die Türen. All diese Bereiche begleiten uns praktisch ein Leben lang – weshalb es besonders wichtig ist, hier auf Qualität und das richtige Material zu achten.

.

Ein massiver Fußboden?

.

Ich verwende besonders oft schöne, massive Fußböden, die auch preislich leistbar sind. Diese werden – bis auf Badezimmer und Toilette – in praktisch allen Räumen des Hauses verlegt, wobei darauf geachtet wird, mögliche Unterbrechungen, beispielsweise im Bereich der Türen, zu vermeiden. So entsteht der Eindruck eines Ganzen, der Boden wirkt wie eine riesige Fläche anstelle von einigen kleinen Bereichen. In diese natürliche Richtung der großflächigen Holzdielen entwickelt sich derzeit geradezu ein Trend in Sachen Fußboden. Dies erleichtert außerdem das Einrichten des Hauses beziehungsweise der Wohnung – so müssen Materialien und Farben von Möbeln nicht jedem Fußboden einzeln angepasst werden.

.

Der richtige Fußboden

.

Überlegen Sie, ob Sie sich einen Parkettboden zulegen sollen? Die folgenden Fragen sollten Sie sich bei der Auswahl eines Fußbodens aus Holz stellen:
  • Wie ist die Diele aufgebaut – besteht eine Symmetrie?
  • Wie wurde die Oberfläche behandelt?
  • Wie verhält sich die Oberfläche auf Sicht von mehreren Jahren?
  • Können die beschädigten Stellen partiell repariert werden oder muss die gesamte Fläche bearbeitet werden?
  • Muss die Oberfläche öfter nachbehandelt werden?
  • Wie verhält es sich mit der Bildung von Fugen zwischen den Dielen?

  • Der Beitrag: Worauf ich stehe: Fußboden wurde am Donnerstag, 09. Januar 2014 veröffentlicht und unter Innenarchitektur abgelegt.


    0 Reaktionen zu: Worauf ich stehe: Fußboden

    Kommentar schreiben


     

     


    Erlaubte Zeichen: <b> </b>


    Mit Absenden des Kommentars erkläre ich gemäß Datenschutz meine Einwilligung zur Verarbeitung der eingegebenen Daten, die jederzeit widerrufen werden kann.


    Zurück